Festival-Love-Story Anja und Jürgen

Anja und Jürgen haben sich auf dem ROCK OF AGES 2016 kennen und lieben gelernt - obwohl der Plan, so Anja, ursprünglich ein ganz anderer war und ein Missverständnis beinahe alles vereitelt hätte:

Ich bin damals ganz alleine mit meinem Wohnwagen angekommen. Niemand wollte mit, und ich hatte Trennungsfrust. Also bin ich mutig alleine los. Es war schon ziemlich voll auf dem Campingplatz, und ich kann nicht rückwärts fahren mit dem Hänger ;-). Also hab' ich ein paar nette Jungs gefragt, ob sie vielleicht noch ein Plätzchen für mich frei hätten und mir schieben helfen können. Das haben sie gemacht und mich voll nett bei sich aufgenommen.

In der Gruppe war auch Jürgen dabei. Er hat mir gleich gut gefallen, aber da er so oft von "seinem Mädel" sprach, dachte ich, er wäre vergeben.

Viele Gläser später stellte sich heraus, dass er auch getrennt war und von seiner Tochter gesprochen hatte. So sind wir uns dann näher gekommen, und es hat gefunkt. Ich muss noch erwähnen, dass ich eigentlich ein Blind Date hatte, welches sich als ziemlich unsympathisch herausstellte. Der hat in der Nacht noch gegen den Wohnwagen getrommelt und wurde von Jürgen erfolgreich vertrieben.

Jetzt haben wir seit dreieinhalb Jahren eine Fernbeziehung mit 110km zwischen uns, die uns aber nicht schrecken. Und dieses Jahr wird es unser viertes gemeinsames ROCK OF AGES!